bis zu € 600,- Entschädigung

Flugverspätung? Flugausfall?

Mit EURO FLY REFUND zur Entschädigung

Flugnummer vergessen?

Singapore Airlines - Flug gestrichen

Auch wenn Singapore Airlines in dem Ruf stehen, zu den eher zuverlässigen Fluggesellschaften zu gehören, gilt auch hier das Prinzip der Wirtschaftlichkeit. Ist eine Maschine schlecht gebucht und sind die Kosten höher, als die Einnahmen, kann es durchaus sein, dass ein Flug gecancelt wird. Die Fluggesellschaft weiß zwar, dass dadurch Regressforderungen von Seiten der Passagiere folgen können, diese sind jedoch oft deutlich geringer als die Kosten, für den nur halb besetzten Flug. Dass ein Flugausfall für die Passagiere oft ärgerliche Konsequenzen hat, liegt in der Natur der Sache. Anschlussflüge werden verpasst, wichtige Geschäftstermine können nicht eingehalten werden oder das Kreuzfahrtschiff, das es zu erreichen gilt, legt ab, ohne zu warten. Kein Wunder also, wenn die betroffenen Fluggäste eine Entschädigungszahlung für die nicht durchgeführte – jedoch bezahlte -Leistung einfordern. Denn auch wenn Singapore Airlines die Passagiere so rasch wie möglich umbucht – bei einem Flugausfall heißt es in der Regel immer: „Bitte auf die nächste Maschine warten“. Und da Zeit ja bekanntlich Geld ist, kommt hier Euro Fly Refund ins Spiel.

Wofür Singapore Airlines bei gestrichenen Flügen haften

Euro Fly Refund gilt seit gut einem Jahr als die erste Adresse in Sachen Fluggastrechte. Die Juristen des Entschädigungsspezialisten unterstützen Sie dabei Ihre unterschiedlichsten Probleme erfolgreich zu lösen. Mit geringem Aufwand der geschädigten Passagiere (oft reicht es aus, die Flugnummer und das Flugdatum einzugeben sowie die Einverständniserklärung zu unterzeichnen), kämpfen die Flugrechtsexperten von Euro Fly Refund für Ihren Anspruch auf Entschädigung gemäß der EU-Verordnung 261/2004. Gerade bei gecancelten Flüge kommt es doch meistens zu erheblichen Verzögerungen. Schließlich sind nicht nur Sie alleine von der Annullierung des Fluges betroffen. Es gilt in solchen Fällen oft eine Vielzahl an ungeduldig wartenden Passagieren so rasch wie möglich auf andere Flüge zu verteilen. Rein organisatorisch natürlich ein enormer Aufwand, der erst einmal bewältigt werden muss. Noch länger dauert es natürlich, wenn die in Frage kommenden Ersatzflüge bereits ausgebucht sind. Generell gilt daher: Bei einem gecancelten Flug hat der Passagier ein Anrecht auf einen Ersatz der Ticketkosten sowie das Recht auf finanzielle Entschädigung. Bei längeren Wartezeiten (ab 3 Stunden) muss Singapore Airlines zudem noch die Betreuung vor Ort übernehmen. Dazu gehören je nach Dauer der Wartezeit Verpflegung und Getränke, die Möglichkeit per Telefon oder Mail wichtige Infos auszutauschen und eine Übernachtung inklusive An- und Abreise zum Hotel, wenn der Flug auf den nächsten Tag verschoben werden muss.

In diesem Fall muss Singapore Airlines nicht für den gestrichenen Flug zahlen

Generell ist es aber so, dass nicht jeder abgesagte Flug durch eine Entschädigung abgegolten wird. Die Fluggastrechteverordnung 261/2014 gilt nämlich nur dann, wenn der Sitz der Airline in der EU liegt, oder wenn der Flug innerhalb der EU startet.
Auch wenn Sie 14 Tage vor dem Flug von der Airline über den Ausfall informiert wurden, haben Sie keinen Anspruch auf Entschädigungszahlung. Wurde Sie weniger als 14 Tage vor dem Abflug über den Flugausfall in schriftlicher Form informiert, dann hängt Ihr Anspruch davon ab, wie groß die Differenz zwischen der geplanten und der tatsächlichen Ankunftszeit ist.

Tipp: Wenn Sie sich bereits am Flughafen befinden und dort über den gecancelten Flug informiert werden, sollten Sie sich dennoch pünktlich beim Check-In einfinden. Hier erfahren Sie schließlich, wann und wo Ihr Ersatzflug startet. Und diesen sollten Sie nicht verpassen – ansonsten verfällt nicht nur Ihr Anspruch auf den neuen Flug, sondern auch der Anspruch auf die nachträgliche Entschädigungszahlung.