bis zu € 600,- Entschädigung

Flugverspätung? Flugausfall?

Mit EURO FLY REFUND zur Entschädigung

Flugnummer vergessen?

Streik bei Lufthansa? Flug verspätet oder gestrichen? Boarding verweigert?

Bei der Lufthansa wird gestreikt und sie haben dadurch Ihren Flug verpasst? Ihr Lufthansa Flug kam mit Verspätung an? Oder Sie hatten ein anderes Problem mit der Airline? Dann überprüfen Sie hier mit dem Formular Ihren Entschädigungsanspruch!

Lufthansa verspätet? Entschädigung anfordern!

Die Deutsche Lufthansa AG, kurz auch Lufthansa genannt, stellt das größte Luftfahrt-Unternehmen Europas dar, wenn man die Anzahl der Fluggäste betrachtet. Gegründet wurde die Deutsche Lufthansa im Jahre 1926 in Berlin und nach dem Zweiten Weltkrieg wieder im Jahre 1953. Direkt nach Ende des Zweiten Weltkriegs wurde die Fluglinie 1945 aufgelöst. Den Hauptsatz hat das Unternehmen in Köln, wobei der Heimatflughafen in Frankfurt am Main liegt.

Die Lufthansa ist auch ein Gründungsmitglied der Star Alliance, zu welcher neben der Lufthansa unter anderem die Turkish Airline oder die United Airlines gehören. Nachdem die Lufthansa jahrzehntelang die staatliche Fluggesellschaft der Bundesrepublik Deutschland darstellte, entwickelte sie sich in den 1990er Jahren zu einem im DAX gelisteten Konzern, zu welchem unter anderem die bekannten mitteleuropäischen Fluglinien Austrian Airlines, Eurowings und Swiss gehören. Seit der Insolvenz des größten Mitbewerbers am deutschen Markt, der Air Berlin, besitzt die Lufthansa auf vielen innerdeutschen Routen eine Monopolstellung.

Die Lufthansa wird mit dem IATA-Code LH gekennzeichnet und hatte im Jahr 2017 ein Fluggastaufkommen von über 130 Millionen Passagieren. Dabei erwirtschaftete der Konzern einen Umsatz von über 35 Milliarden Euro und erzielte dabei einen Gewinn von mehr als 1,2 Milliarden Euro. Möglich gemacht wurde dies unter anderem durch mehr als 129.000 Mitarbeiter. Vorstandvorsitzender der Deutschen Lufthansa AG ist Carsten Spohr. Für Passagiere die häufig mit der Lufthansa reisen, bietet das Unternehmen das Vielfliegerprogramm Miles&More an.

Die Deutsche Lufthansa wurde, wie schon vorhin erwähnt, 1953 wieder neugegründet und war danach bis in die 1960er Jahre zu 100 Prozent im Besitz der Bundesrepublik Deutschland. Dies änderte sich unter anderem mit dem Börsegang im Jahre 1966 und führte dazu, dass das Unternehmen seit 1997 vollständig privatisiert ist. Der Lufthansa Konzern lässt sich heute in fünf Geschäftsfelder gliedern, wobei das eigentliche Kerngeschäft nach wie vor die Passagierbeförderung darstellt. Die weiteren Geschäftsfelder der Lufthansa lauten Logistik, Catering, IT Services und Technik. Bezüglich der geographischen Märkte, welche die Lufthansa bedient, lässt sich feststellen, dass die Lufthansa beinahe die Hälfte ihrer Verkaufserlöse in Europa erzielt. Den zweitwichtigsten Markt stellt nach Europa mit über 20 Prozent Nordamerika dar.

Die wichtigsten Drehkreuze der Lufthansa liegen in Frankfurt am Main und in München. Daneben gibt es auch noch Drehkreuze der Tochterunternehmen, wie zum Beispiel Wien für die Austrian und Zürich für die Swiss. Von Deutschland aus fliegt die Lufthansa alle Kontinente, wie Asien, Amerika, Afrika und Australien, an und bietet außerdem viele Verbindungen innerhalb Deutschland und in Europa an.

Weiterlesen

Probleme mit verspätetem, gestrichenem oder umgeleitetem Flug bei Lufthansa?

Euroflyrefund.com ist die erste Adresse für Fluggastrechte. Wir helfen Ihnen bei unterschiedlichsten Problemen mit der Fluglinie Lufthansa. Wir fordern für sie Ihren Anspruch auf Entschädigung nach EU-Verordnung 261/2004 gegenüber der Deutschen Lufthansa AG und setzen Ihre Ansprüche sowohl bei Verspätungen als auch bei Flugstreichungen durch! Gerade gecancelte Flüge können zu erheblichen Verzögerungen und Ärger bei Fluggästen führen. Wir unterstützen Passagiere aber auch wenn ihnen die Deutsche Lufthansa oder eine ihrer Tochtergesellschaften das Boarding verweigert. Dies kann beispielsweise passieren wenn die Lufthansa einen Flug überbucht. Auch dann gibt es eine Entschädigung nach EU-Verordnung 261/2004. Des Weiteren können auch umgeleitete Flüge zu erheblichen Verspätungen bei der Lufthansa führen. Diese umgeleiteten Flüge können ebenso mit 200, 400 oder sogar 600 Euro anspruchsberechtigt sein, wenn dadurch für den Passagier eine Verspätung von mehr als drei Stunden entstand.

Sie sollten beachten, dass die entstandene Verspätung durch Lufthansa mindestens drei Stunden betragen muss um eine Entschädigung nach EU-Verordnung 261/2004 fordern zu können. Sie hatten schon vor einiger Zeit Probleme mit einem Flug der Lufthansa? Nach der EU-Verordnung 261/2004 können Sie ihre Fälle mit unserer Hilfe auch noch drei Jahre rückwirkend einreichen. Dies gilt sowohl für verspätete Flüge, gecancelte Flüge, umgeleitete Flüge als auch für Flüge bei denen ihnen als Fluggast das Boarding verweigert wurde.