bis zu € 600,- Entschädigung

Flugverspätung? Flugausfall?

Mit EURO FLY REFUND zur Entschädigung

Flugnummer vergessen?

Gecancelter Flug? Vermisstes Gepäck?

LOT hat Ihren Flug gestrichen oder umgeleitet? Wurde das Boarding verweigert oder ist Ihr Gepäck verloren gegangen? Gleich online Formular ausfüllen und sich über Ihre Entschädigungsansprüche informieren!

LOT Polish Airlines verspätet? Entschädigung anfordern!

Die LOT Polish Airlines ist die nationale Fluggesellschaft von Polen mit dem Sitz in Warschau. Sie wurde am 29. Dezember 1928 gegründet und ist eine der ältesten Fluggesellschaften der Welt, die noch in Betrieb ist. Mit 70 Flugzeugen betreibt die Airline ein Netzwerk zu 101 Zielen in Europa, dem Nahen Osten, Nordamerika und Asien. Neben der LOT gibt es noch zwei weitere Tochtergesellschaften, LOT Charters und Regional Jet.
Durch eine Entscheidung des polnischen Luftfahrtministeriums 1928 wurden alle privaten Flugunternehmen in eine staatliche Fluggesellschaft zusammengefasst, die der Grundstein für die Entstehung der Linje Lotnicze LOT Sp. z o. o war. Als Heimatbasis dienten die Warschauer Flughäfen Mokotow (von 1925 bis 1934) und von 1934 bis heute Okecie. Mit der Strecke Lemberg-Czerniowce-Bukarest wurde am 1.April 1930 die erste Auslandslinie eröffnet und es folgten noch weitere wie Athen, Beirut und Helsinki. Noch im selben Jahr wurde die Airline in den internationalen Dachverband für Luftfahrtgesellschaften IATA aufgenommen.

Weiterlesen

Entwicklung der Airline

Nonstop-Langstreckenflüge werden nach New York, Newark, Chicago, Los Angeles, Toronto, Seoul, Singapur, Peking und Tokio angeboten. Auf ihren Flügen werden 3 Serviceklassen angeboten: Economy, Premium Economy und Business Class.
Im Jahr 2008, 2009 und 2010 wurde die Airline mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet und wurde als eine der sichersten Fluggesellschaften der Welt gepriesen.
Nach der Privatisierung von LOT im Jahr 2011 erkaufte die polnische Regierung 68% der Anteile an LOT, Regionalny Fundusz Gospodarczy SA erkauft 25% und die Mitarbeiter erkauften 6,93%.
Nach jahrelangen Nettoverlusten kehrte die Airline in die Gewinnzone zurück. Allein im Jahr 2015 hat LOT einen Verlust von 46,5 Mio. PLN gemacht, während 2016 und 2017 LOT Gewinne von 183,5 Mio. bzw 280 Mio PLN gemacht hat.
In 2010/11 kündigte LOT seine neue „East meets West“ -Routenwerweiterungspolitik an, durch die die Fluggesellschaft eine Reihe neuer asiatischer Destinationen in ihr Programm aufnehmen wird. Die Politik zielt darauf ab, das beträchtliche Passagierwachstum bei Flügen zwischen Europa und Asien in den letzten Jahren zu nutzen. Daher wird zum ersten Mal eine Premium-Wirtschaft für alle Boeing 787-Flugzeuge eingeführt. Zusätzlich wurden in der Business Class Liegesitze eingeführt und alle neuen Langstreckenflugzeuge der Airline sind mit Thales Personal Entertainment System ausgestattet worden.
2012 gab LOT bekannt, dass alle Dienste für New York von Newark und JFK Terminal 4 bis JFK Terminal 1 zentralisiert werden. Auch mit JetBlue würde eine Code-Share-Vereinbarung abgeschlossen werden, um die Anzahl der verfügbaren Verbindungen zu seinen Kunden zu erhöhen. Im gleichen Jahr noch sucht die Fluggesellschaft wieder einen Partner für eine größere Beteiligung, nachdem der geplante Verkauf einer größeren Beteiligung an der Fluggesellschaft an Turkish Airlines scheiterte.
Nach wirtschaftlich schweren Zeiten war die Fluggesellschaft zum ersten Mal seit sieben Jahren in die Gewinnzone zurückgekehrt. Im Rahmen eines Umstrukturierungsplans wurden auf einer Pressekonferenz Details zu den Zukunftsaussichten der Fluggesellschaft veröffentlicht. dazu gehört neue Langstreckenverbindungen nach Asien und Nordamerika.
Die Fluggesellschaft möchte bis 2025 ihre Flotte mit bis zu 88 Flugzeugen aufstocken. Die Air Lease Corporation bestätigte im Jahr 2016 die Platzierung von 6 Boeing 737 MAX 8-Flugzeugen mit LOT und Optionen zur weiteren Vermietung von 5 Flugzeugen des gleichen Typs. Vier Flugzeuge des Typs 737-800 werden ebenfalls über AerCap geleast. Auf Langstreckenflügen werden weitere Flugzeuge des Typs Boeing 787 folgen, die in naher Zukunft auf 16 und bis 2025 auf 24 erweitert werden können.
LOT bedient neben zahlreichen polnischen Destinationen mehrere Ziele in Europa, Kanada, den USA, Lateinamerika sowie Asien. In Kooperation mit einigen europäischen, amerikanischen und asiatischen Fluggesellschaften bietet die LOT per Codeshare weitere Ziele an, dass durch die Mitgliedschaft im Luftfahrtbündnis Star Alliance zusätzlich gestärkt wird.

Mit euroflyrefund.com kommen Sie ganz einfach zur Entschädigung!

Euroflyrefund ist der Flugrechtsspezialist, der die Einforderung von Entschädigungen, die den Passagieren von LOT Polish Airlines auf Basis der heute noch gültigen EU Verordnung 261-2004 einfordert. Diese Entschädigung kann bis zu 600 € betragen.
Ein Anspruch entsteht gegenüber LOT Polish Airlines schon bei einer Flugverspätungen von mindestens 3 Stunden, aber auch bei einem verpassten Anschlussflug wenn man mehr als 3 Stunden später als gebucht eintrifft, ähnliches gilt bei verweigertem Boarding aufgrund eines überbuchten LOT Fluges sowie bei einem cancelled Flight / gestrichenen Fluges der LOT Polish Airlines (hier aber schon bei zumindest 2 Stunden Verspätung am eigentlichen Ziel).
Auch wenn der LOT Polish Airlines Flug nicht direkt erkennbar ist, kann es bei einem sogenannten Codesharingflug notwendig sein seine Forderungen an LOT zu richten und nicht an die Airline, bei der man das Ticket gekauft hat. Hier sollte man als Flugpassagier gut aufpassen mit welcher Airline man tatsächlich geflogen ist, denn an diese Airline muss man in der Folge Aufforderung zur Entschädigung richten. Als LOT Passagier kann man zum Beispiel bei euroflyrefund.com den Flug kostenlos und unverbindlich auf die Höhe der zu erwartenden Entschädigung überprüfen. – die Berechnung der voraussichtlichen Entschädigung wegen einer Flugverspätung kostet nichts und ist auch ganz unverbindlich. Außerdem übernimmt Euroflyrefund in der Folge gerne die Einforderung der Entschädigung bis zu 600 Euro pro Person.