bis zu € 600,- Entschädigung

Flugverspätung? Flugausfall?

Mit EURO FLY REFUND zur Entschädigung

Flugnummer vergessen?

7 Gründe warum Sie nicht an Ihre Entschädigungen kommen

Die Billigairlines wie Ryanair, ONo-Air, Eurowings, Vuelling, Norwegian, Pegasus, easyJet Wizzair und viele mehr fördern mit günstigen Preisen das Steigen von Passagierzahlen, aber genau das löst viele Probleme am europäischen Flugmarkt aus.
Denn Flughäfen stoßen an ihre Kapazitätsgrenzen, es gibt zu wenig Flugzeuge und Piloten, wodurch es immer wieder zu Engpässen und damit zu Flugverspätungen oder Flugstreichungen kommt. Auch eine Herabstufung in eine geringere Klasse - zum Beispiel von Business zu Economy - kann die Folge sein. Manchmal sind aber Flüge auch überbucht und Flugpassagiere, die nicht mehr ins Flugzeug passen müssen mit teils erheblichen Flugverspätungen umgebucht werden. Damit genau das nicht passiert und die Flugpläne besser eingehalten werden, hat die EU 2004 die Verordnung 261 ins Leben gerufen, durch die geschädigten Flugpassagieren eine pauschale Entschädigung zugesprochen wird. Allerdings wird laut Expertenschätzungen diese Entschädigung von nur etwa 5% der anspruchsberechtigen Flugpassagiere erfolgreich eingefordert. Doch warum ist das so? Dies hat mehrere Gründe:

1. Richtiger Adressat/Gesellschaft:

Oft ist durch die vielen Tochtergesellschaften unklar wohin man überhaupt sein Entschädigungs-Schreiben schicken muss. Manchmal steht der Firmenname auf der Buchungsbestätigung, aber durch komplizierte Gesellschaftsstrukturen der Airlines, Codesharing-Flüge und Wet-Leasing ist es oft selbst für Spezialisten kaum zu durchschauen welches überhaupt das ausführende Luftfahrtunternehmen ist, das zahlen muss.

2. Keine Adresse

Als Konsument sucht man oft vergeblich nach einer gültigen Mailadresse oder Faxnummer. Auch die Postadresse ist nicht immer klar ersichtlich, weil die Gesellschaften oft über ganz Europa verteilt sind.

3. Eingabeformular ohne Bestätigung

Man kann seinen Flug und die Adressdaten zwar bei manchen Airlines in einem Formular auf der Homepage eingeben, aber man bekommt bei vielen keine Bestätigung der Eingabe zum Beweis des Fristenlaufes und oft lässt sich auch keine bevollmächtigte Vertretung eingeben.

4. Schlechtes Wetter als Ausrede für Flugverspätungen

Viele Airlines wenden selbst bei leichtem Wind und Regen schlechtes Wetter ein und als Konsument verfügt man in der Regel nicht über belastbare Daten, die das Gegenteil beweisen.

5. Sicherheitsprobleme am Flughafen als Ausrede bei gestrichenen Flügen

Fast genauso beliebt ist die Ausrede, dass es Sicherheitsprobleme am Flughafen gab. Hier ist es besonders schwer, denn es ist bei der Beurteilung des Anspruchs zwischen der hoheitlichen Passkontrolle und der normalen Sicherheitskontrolle zu unterscheiden. Zeitverzögerungen durch Erstere führen in keinem Fall zu einer Entschädigung. Bei Zweiteren in der Regel jedoch schon. Für Konsumenten nahezu aussichtslos – das ist nur was für Flugrechtsspezialisten.

6. Keine Reaktion der Airline auf Entschädigungsanforderung

Eher neu aber auch ganz oben auf der Beliebtheitsskala ist das Abtauchen der Airline nach der Geltendmachung des Anspruchs auf Entschädigung. Weil man weder eine Zusage bekommt noch eine Ablehnung weiß man als Flugpassagier nicht ob die Fluglinie nun die Flugverspätung zu verantworten hat oder nicht. Und welcher Konsument oder Rechtsanwalt traut sich schon ohne gesicherte Flug- und Wetterdaten klagen?

7. Reaktion der Airline oft nur auf gerichtliche Klage

Viele Airlines haben es sich wahrscheinlich durchgerechnet und haben festgestellt, dass sich das Klagen lassen rechnet, weil nur ganz wenige Konsumenten sich auch wirklich klagen trauen. Bei EUROFLYREFUND werden aber Entschädigungen konsequent eingefordert, denn die österreichischen Flugrechtsspezialisten prüfen den Fall genau und gehen dann auch vor Gericht, wenn der Entschädigungsanspruch berechtigt ist.

In Eigenregie

langwierig und aussichtslos

  • Kostenlos: 0 €
  • Zeitaufwand von mehreren Stunden
  • Kaum Erfolgsaussichten
  • Wenig bis keine Erfahrung vorhanden
  • Viel Ärger und Stress (Papierkrieg mit der Airline)

EURO FLY REFUND

schnell, einfach, unbürokratisch

  • Kostenrisiko: 0 €
  • Zeitaufwand von ca. 2 Minuten
  • Hohe Erfolgsquote
  • Erfahrene Rechtsexperten
  • Gänzlich ohne Stress und Ärger (Euroflyrefund regelt alles für Sie)

Anwalt

sehr teuer und mühsam

  • Kostenrisiko: 768 €*
  • Zeitaufwand von mehreren Stunden
  • Ungewisse Erfolgsaussichten
  • Erfahrung je nach Spezialisierung
  • Hoher Stressfaktor durch Termine und Telefonate

*Anwaltskosten für eine außergerichtliche und gerichtliche Vertretung in 1. Instanz sowie anfallende Gerichtskosten bei einem Streitwert von 800 € (deutscher Gerichtsstand)

Dabei wäre es eigentlich ganz einfach:

  • 1. Ticket sowie Buchungsbestätigung heraussuchen
  • 2. Die Flugnummer (am Ticket und bei Buchungsbestätigung zu finden) sowie das Datum in den EUROFLYREFUND-Entschädigungsrechner eingeben und innerhalb von Sekunden erfahren Sie kostenlos, anonym und unverbindlich, ob ein Entschädigungsanspruch besteht und wie hoch dieser voraussichtlich ist
  • 3. Bei Anspruch Name und E-Mail-Adresse eingeben – erledigt!

Sind die Daten erst einmal eingegeben, kümmern sich das EUROFLYREFUND Serviceteam darum. Da werden alle Daten rund um den Flug aber auch die Wetterdaten von Start und Landung analysiert und das Team führt auch den Schriftverkehr mit der Airline. Und vor allem ist das ohne Kostenrisiko für den Flugpassagier: denn das Risiko übernimmt EUROFLYREFUND. Nur im Erfolgsfall, wenn die Airline auch wirklich zahlt, gibt es eine Erfolgsprovision:
-> 0% mit Rechtschutz-Versicherung
-> 19% Familienpaket ab 4 Personen
-> 29% Standardprovision
Das Geld wird, sobald es von der Airline eingetroffen ist, von EUROFLYREFUND aufs Konto des verspäteten Flugpassagiers überwiesen.

bis 1500 km
Kurzstrecke, € 250,-
Entschädigung von 250 € bis 1.500 km Flugstrecke!
Mittelstrecke, € 400,-
Entschädigung von 400 € zwischen 1.500 und 3.500 km Flugstrecke!
Langstrecke, € 600,-
Entschädigung von 600 € ab 3.500 km Flugstrecke!